Startseite » Allgemein » 3275

3275

3275a Oder: was wir alles nicht wussten…

Wir haben Freunde, die sammeln Alpenpässe, mit dem Motorrad. Wenn ich richtig informiert bin, steht ihr Rekord bei 2802m mit dem Col de la Bonette, dicht gefolgt vom Col du Galibier mit 2646 m. 2802 Meter? Kleinigkeit!

Als wir heute morgen los sind, wussten wir, dass Google für die 185km von Taroko zum Sun-Moon-Lake 4:40 Stunden für nötig hält. Aber jeder weiß ja auch, dass Google immer sehr großzügig rechnet. Auf der anderen Seite waren wir gestern in der Taroko-Schlucht meist unter den erlaubten 40 km/h geblieben. Und das schon auf dem Teil, der offiziell zwei Spuren auswies. Wurde die Straße einspurig, ging es halt noch langsamer, immer schön im Wechsel mit dem Gegenverkehr um die Kurve oder durch den Tunnel. Fünf Stunden bei Tempo 40 erschien uns jetzt nicht sooo unrealistisch. Was wir da noch nicht wussten, war, dass wir nicht nur Länge, sondern auch Steigung der Strecke hätten mitbedenken sollen – und dazu schweigt sich Google etwas aus. Unser erster Gedanke, sonntagmorgens um 9 Uhr vor den Touristenbussen in Taroko zu sein, erwies sich als eine Illusion. Andrerseits hörte das nach Tianxiang dann auf, wo die Busse kehrt machten. Am Wegesrand standen Schilder: 1000m in 8 km, 1500 m in 24 km. Da haben wir erst mal nur müde gelächelt. Die Straße wand sich den Berg hoch, gelegentlich zweispurig, oft – meist im Tunnel – nur einspurig. Das ist dann schon ein etwas seltsames Gefühl, in ein dunkles Loch zu fahren, ohne absehen zu können, ob dir da jemand auf deiner Spur entgegenkommt oder nicht. Selbst die Scooter, die in den einspurigen Kurven versuchten, links oder falls nötig auch rechts an dir vorbei zu kommen, blieben da brav hinter uns. Dann stand da das Schild „2500m in 4 km“ und als wir dorthin kamen, gab es ein kleines Lokal, gerade recht für eine Kaffee- und Harmoniepause. Wir waren ganz stolz darauf, dass unser kleiner Mietwagen das so gut geschafft hat. Obwohl es gelegentlich etwas brenzlig roch, aber das muss an den Bremsen der uns entgegen kommenden Autos gelegen haben.20151011_profile An der Wand hing ein Diagramm zur Straßenführung, Kilometer und Höhenmeter. Und da ging eine Straße ab, unsere Straße, der „Highway“ 14, an der die Zahl 3275 stand. Das hatte ich nicht gewusst, das hatte mir niemand gesagt, im Reiseführer oder im Internet. Durch die Berge ja, aber über 3000 m? Nein, das hatte ich wirklich nicht gewusst. Da wurde uns doch etwas mulmig, weil unser Wagen bei der Steigung hierhin sich schon etwas schwer getan hatte. Diese 3275 m sollten in 9 km erreicht werden, also fast 1000 Meter Höhenunterschied auf 9 km Strecke. Aber es gab keine Alternative dazu, außer den ganzen Weg zurück bis Taipei und dann die Autobahn an der Westküste entlang. Und manchmal muss ein Auto eben tun, was ein Auto eben tun muss. Es war ja auch nicht so, dass wir die Einzigen waren, die dieses Abenteuer wagten. Was wir auch noch nicht gewusst hatten, war, dass der taiwanesische Nationalfeiertag am Freitag den Taiwanesen ein langes Wochenende beschert hatte und – wie die Franzosen sagen würden – monsieur3275b Tout-le-Monde, sa femme et sa famille unterwegs waren. Ganze Scooter-Horden Halbwüchsiger, Busse, Familienkutschen drängten sich Richtung Taroko und weiter. Auto an Auto schoben sich die Feiertagsausflügler durch den inzwischen eingesetzten Nieselregen und die dichten Wolken den Berg hoch. Immer umgeben von ganzen Schwärmen von Scooterfahrern, die das gleiche ehrgeizige Ziel hatten. Dort angekommen sah man absolut nichts, außer Wolken und Nebel. Dafür standen die Menschen Schlange vor dem 3275m-Schild, um sich, die Familie oder die Freunde zu fotografieren. Schließlich muss man doch beweisen können, was für ein toller Sonntagsausflug das war!

Wir haben das natürlich auch gemacht. Habt ihr gewusst, nicht wahr?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: